HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IN

ST. ZENO KIRCHSEEON


Die Stiftung St. Zeno Kirchseeon ist ein verantwortungsvoller Träger in der freien Wohlfahrtspflege und kooperatives Mitglied im Deutschen Caritasverband. Wir sind ein kirchlicher Träger und damit mit unseren Mitarbeiter*innen dem christlichen Menschenbild -mit Unteilbarkeit der Person- verpflichtet.

HERZLICH WILLKOMMEN IM

BERUFSBILDUNGSWERK KIRCHSEEON


Das BBW Kirchseeon ist Chancengeber und Brückenbauer für junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben!
Berufliche Bildung und Integration für junge Menschen mit besonderen Förderbedarf ist unser höchstes Anliegen. Jede/r Maßnahmeteilnehmer/in soll sein Potential für die von ihm gewünschte berufliche Bildungsmaßnahme finden und schließlich auch mit dem Gesellenbrief erfolgreich abschließen. Natürlich muss von Anfang an die Integration in den Arbeitsmarkt mitgedacht werden und daran wollen wir uns messen lassen.

Zur Einrichtung
HERZLICH WILLKOMMEN IM

ALTEMHEIM ST. ELISABETH


Das Altenheim St. Elisabeth ist eine moderne, zertifizierte Altenhilfeeinrichtung mit 84 Bewohnerplätzen in Einzelzimmern, die von rüstigen, wie pflegebedürftigen Menschen aller Pflegegrade bewohnt wird. Pflege wird in der Orientierung am christlichen Menschenbild nach einem Pflegekonzept geleistet, das sich ressourcenbetont und ganzheitlich auf die Persönlichkeit des/der Bewohners/in ausrichtet und nach den neusten pflegerisch-medizinischen Erkenntnissen geplant und durchgeführt wird. das Haus ist seit 65 Jahren Altenhilfeeinrichtung und erfreut sich eines ausgezeichneten Rufes als Ort, der alten Menschen Heimat, Hilfe, Begleitung und Pflege anbietet.

Zur Einrichtung
WILLKOMMEN IN DER

BERUFSSCHULE ST. ZENO


Staatlich anerkannte BS am Berufsbildungswerk Kirchseeon der Stiftung St. Zeno. Als Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung und individuelle Lernförderung ist es unsere Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem individuellen Weg in das Berufsleben zu begleiten, zu fordern und zu fördern, sowie als junge Erwachsene auch zu einem beruflichen Abschluss zu bringen.

Zur Einrichtung
WILLKOMMEN IM

KINDERHAUS CAMINO


Das Kinderhaus Camino ist eine Einrichtung an zwei Standorten in Bad Aibling. 5 Gruppen, von Krippe bis Hort, befinden sich in unserem großen modernen Haus am Kellerberg. In der Wildstrasse befindet sich ein kleines familiäres Einfamilienhaus und beherbergt eine Krippe. Insgesamt nehmen wir den Erziehungs- und Bildungsauftrag für ca. 135 Kinder im Alter von 0 - 10 Jahren wahr.

Zur Einrichtung
HERZLICH WILLKOMMEN IM

KINDERHAUS GLOCKENTURM


Die Einrichtung begleitet ca 49 Kinder auf ihrem Lebensweg bis zur Einschulung. In unserem Haus gibt es zwei Krippengruppen für die Kleinsten von 0-3 Jahren sowie seit September 2018 eine Kindergartengruppe für Kinder von 3-7 Jahren.

Zur Einrichtung
Herzlich Willkommen im

Johannesheim


Das Johannesheim Holzolling ist eine Jugendhilfeeinrichtung der Stiftung St. Zeno. Unserer Arbeit liegen christlich fundierte Werte zugrunde. Dabei begründen die Nächstenliebe und die Fürsorge unseren Auftrag, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in herausfordernden Lebenslagen zu unterstützen.

Zur Einrichtung
WILLKOMMEN IM

KINDERHEIM SCHÖNE AUSSICHT


Das „Kinderheim Schöne Aussicht – stationäre und ambulante Jugendhilfe“ ist eine etablierte Einrichtung der Jugendhilfe, die moderne und innovative Hilfen zur Erziehung leistet. Dabei bieten wir ein breitgefächertes, flexibles Angebot für Kinder, Jugendliche und deren Familien und geben dabei individuelle, am Bedarf orientierte, Unterstützung für Familien in schwierigen Lebenslagen.

Zur Einrichtung
HERZLICH WILLKOMMEN IN DER

TWG JONATHAN


In der TWG Jonathan werden Menschen mit physischen Beeinträchtigungen in ihrer persönlichen Entwicklung hin zu einem möglichst selbstbestimmten, selbstständigen Leben begleitet, beraten und unterstützt. Unter Berücksichtigung der konkreten Lebenssituation der Bewohner*innen wird die Förderung aller Fähigkeiten und Fertigkeiten zur persönlichen Lebensbewältigung zum sozialen Zusammenleben sowie zur Bewältigung sachbezogener Aufgaben angestrebt.

Zur Einrichtung
Werden Sie Teil des Teams!
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Jetzt informieren

Herzlich willkommen bei uns in St. Zeno Kirchseeon

Die Stiftung St. Zeno Kirchseeon ist ein verantwortungsvoller Träger in der freien Wohlfahrtspflege und kooperatives Mitglied im Deutschen Caritasverband. Wir sind ein kirchlicher Träger und damit mit unseren Mitarbeiter*innen dem christlichen Menschenbild -mit Unteilbarkeit der Person- verpflichtet. Ein respektvoller und wertschätzender Umgang ist die Grundlage für unsere Lebens-, Arbeits- und Dienstgemeinschaft in der Stftung. Unser zentraler Auftrag ist die Befähigung der uns anvertrauten Menschen zur Übernahme von Verantwortung für das eigene Leben und die Gemeinschaft. Die eigene Wirtschaftlichkeit ist ein wesentliches Kriterium für die Überlebensfähigkeit jeder Einrichtung, stellt aber keinen Selbstzweck dar. Die Wahrnehmung unserer Aufgaben erfolgt unter bewusstem Einsatz aller Ressourcen.

Die Stiftung St. Zeno Kirchseeon ist in ihrer Rechtsform eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts und untersteht somit der Stiftungsaufsicht der Regierung von Oberbayern. Sie hat den Zweck, soziale Betreuungs-, Pflege- und Beratungseinrichtungen zu schaffen und zu betreiben. Der Sitz der Stiftung ist in 85614 Kirchseeon, Am Hirtenfeld 11; c/o Herrn Bernd Zimmer. Bei der Stiftung handelt es sich um eine allgemeine (nicht-kommunale) Stiftung für öffentliche Zwecke. Gesetzlicher Vertreter sind der Stiftungsvorstand. Der erste und zweite Vorsitzende ist einzelvertretungsberechtigt. Stiftungsorgane sind der Stifungsvorstand, der Stiftungsrat, sowie das Kuratorium für das Berufsbildungswerk. Stifter war das heutige Jugendsozialwerk München e.V. und der Entstehungszeitpunkt mit der Eintragung im Stiftungsverzeichnis war der 23.01.1978  Eintragung ansehen

Bei dem Stiftungsvermögen handelt es sich um den Grund und Boden des ehemaligen Schafbauernhofes in Kirchseeon, Am Hirtenfeld 11. Ende der 70er Jahre umfasste die Stiftung das Berufsbildungswerk, das unter Förderung der Agentur für Arbeit, dem Kultusministerium, sowie dem Sozialministerium aus dem Jugendhof Werner aufgebaut wurde. Inzwischen ist die Stiftung St. Zeno Kirchseeon neben dem Berufsbildungswerk mit der Berufsschule auch Trägerin von mehreren Kinderhäusern, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, eines staatlich anerkannten Förderzentrums mit den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, Therapeutsichen Wohngruppen, sowie einem Alten- und Pflegeheim. Diese Einrichtungen befinden sich in den Landkreisen Ebersberg, München Stadt, Rosenheim und Miesbach. Der Name St. Zeno wurde für die Stiftung von unserem damaligen Stiftungsratsvorsitzenden Monsignore Herbert Kuglstatter nach einem Beschluss des Stiftungrates ausgewählt. Der Heilige Zeno wurde am 8. Dezember 362 Bischof von Verona und er starb am 12. April im Jahre 379 oder 380. Der Heilige Zeno war mauretanischer Herkunft und seine Attribute sind: Angelrute, Korb oder Buch mit zwei Fischen. Die Darstellung erfolgt überwiegend als Bischof in Pontifikalkleidung mit Buch und Stab. Er ist der Patron von Verona und der Kathedrale von Pistoia. Angerufen wird er, wenn Kinder schlecht gehen und sprechen lernen und gegen Wildwasserschäden. Sein Gedenktag ist in den orthodoxen und katholischen Kirchen am 12. April.

Bernd Zimmer

Erfolge

„Vom Schafbauernhof zur Stiftung St. Zeno Kirchseeon“

Bis zum Jahr 1956 war der Bauernhof noch von Herrn und Frau Schafbauer bewirtschaftet. Anschließend ging das Anwesen an die katholische Kirche und es wurde unter dem Namen „Jugendhof Werner“ berufliche Bildung mit Internatsunterkunft vornehmlich für Aussiedler betrieben. Schließlich wurde Ende der 70er Jahre die Stiftung St. Zeno Kirchseeon gegründet. Heute betreibt die Stiftung neben dem Berufsbildungswerk, als der ersten und größten Einrichtung, noch weitere sieben Einrichtungen, überwiegend in Betriebsträgerschaft. Beschäftigt werden aktuell ca. 300 Mitarbeitende, wovon 100 männlich und 200 weiblich sind. Darunter befinden sich derzeit 13 Personen in Ausbildung (Altenpflege/Fachakademie Sozialpädagogik, Duales Studium Sozialpädagogik). Die Trägerschaft und Führung eines Berufsbildungswerkes für Menschen mit besonderem Förderbedarf, sowie die Führung einer Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung und individuellen Lernförderung standen am Anfang. Hinzugekommen sind Therapeutische Wohngemeinschaften in Kirchseeon für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen im Alter von mindestens 21 Jahren, Jugendhilfeeinrichtungen in Rosenheim und Holzolling (Gemeinde Weyarn, Landkreis Miesbach). Auf dem Gelände der Jugendhilfeeinrichtung befindet sich auch unser staatlich anerkanntes Förderzentrum mit den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung (Förderschule emotionale Entwicklung). Zusätzlich betreiben wir auch das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neuhaus-Schliersee, sowie die Kindertagesstätten in Bad Aibling und in Kirchseeon. Als wichtiger Bestandteil ist auch die Berufsorientierung für Schüler im Landkreis Ebersberg, sowie angrenzende Förderschulen, sowie einzelne Maßnahmen in der Migrationsarbeit.

  • Wir haben einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk für den Jahresabschluss der Stiftung St. Zeno Kirchseeon von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO erteilt bekommen. Die Prüfung der Erhaltung des Grundstockvermögens und der bestimmungsgemäßen Verwendung zum Verbrauch bestimmter Zuwendungen nach Art. 16 Abs. 3 BayStG ergab keine Beanstandungen. Die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung nach den Prüfungsrichtlinien des VDD ergab keine Beanstandungen.
  • Die Gesamtleistung der Stiftung belief sich im Jahr 2019 auf € 19,7 Millionen
  • Die Beschäftigungszeit unserer Mitarbeitenden beträgt durchschnittlich 10,4 Jahre

„Für wen sind wir da?“

Über 500 Menschen jeden Alters betreuen, begleiten und fördern wir täglich auf ihrem Weg für ein Dasein mit Zukunft

Unser St. Zeno: Wer war das?

Zeno lebte in seinem Kloster in Verona, ein frommer, seeleneifriger, liebevoller und dabei energischer Bischof. Einmal verließ er das Kloster, um in der Etsch zu fischen. Da sah er einen Mann mit einem Ochsengespann in den Fluten mit dem Tode ringen. Die Schnelligkeit, mit welcher er dahintrieb, ließ erkennen, dass hier ein Werk des Satans vorlag. Sogleich machte St. Zeno das Kreuzzeichen über ihn und gebot dem Satan, auszufahren. Der Satan gehorchte, wie Rauch verschwand er, aber nicht ohne vorher gedroht zu haben: „Wenn du mich auch jetzt die Seelen der Menschen nicht gewinnen lassest, so werde ich in andre umliegende Lande ziehen, dir zum Schaden.“ Aber jener erwiderte ruhig: „Der Herr wird nicht dulden, dass du etwas gegen seinen Diener dich vermassest.“ Und mit großem Geschrei schied der Dämon, aber nur, um in den Palast des Gallienus zu eilen. Dort fuhr er in die einzige Tochter des Königs und quälte dieselbe grausam. Der bedauernswerte Vater und das ganze königliche Haus waren von Trauer und Schmerz verzehrt. Da rief der Dämon durch den Mund des Mädchens: „Ich werde diesen Leib nicht verlassen, wenn nicht der Bischof Zeno kommt. Seinem Befehle nur werde ich Folge leisten“. Sofort schickte der Kaiser seine Knechte aus, um den heiligen Mann zu suchen. Sie fanden ihn auf einem Steine sitzend und im Fluße fischend. Die Soldaten frugen ihn: „Wer bist du? Sag‘ uns, hast du nicht den Bischof Zeno gesehen, den wir suchen?“ Er erwiderte: „In unserem Kloster sind mehrere dieses Namens. Aber was begehret ihr? Denn obwohl nur unbedeutend, so bin ich doch ein Diener Christi und heiße Zeno“. Die Soldaten gaben ihm den Grund ihres Kommens an und er erklärte sich bereit, ihnen zu folgen. Sie gingen von dannen; aber obwohl sie vor ihm den Weg angetreten hatten erreichte er doch vor ihnen sein Ziel. Beim Eintritt in den kaiserlichen Palast machte er das Kreuzzeichen und sogleich schrie der Dämon durch den Mund des Kindes: „Zeno,du bist gekommen, mich auszutreiben; wenn ich aber auch nicht mehr bleiben kann ob deiner Herrlichkeit, so werde ich nach Verona gehen; dort wirst du mich und diejenigen, in welchen ich weile, auf der Straße finden. Der Bischof fasste die Hand des Mädchens und sprach: „Im Namen Christi befehle ich dir, weiche von ihr, Satan,“ und er gab dem Mädchen die Gesundheit wieder. Als der Kaiser solches sah, staunte er; und er nahm seine Krone, die er auf dem Haupte trug, und gab sie dem Bischof mit den Worten: „Einen Arzt, der meine einzige Tochter wieder geheilt, kann ich nur entlohnen mit meiner Krone“. Auf dies hin verlangte das heidnische Volk, das sich vor dem Palast angesammelt hatte, von dem Bischof belehrt zu werden in der Lehre Christi und getauft zu werden zur Vergebung der Sünden. Der Bischof aber verteilte die Krone sofort unter die Armen. Dann bat er den Kaiser um die Erlaubnis, alle Götterbilder zerstören und christliche Kirchen erbauen zu dürfen. Der Kaiser erfüllte alle seine Wünsche. So zog denn Zeno nach Verona, predigte unerschrocken im Namen Christi, zerstörte die Götzenbilder und erbaute christliche Kirchen. Zwar wütete das heidnische Volk, aber Christus, der in seinen Dienern wirkt und wacht, besiegte die Lüge. Nach segensvollem Wirken starb der Bischof in Frieden. Bald ward er durch Wunder verherrlicht und ein Angehöriger des kaiserlichen Hauses erbaute seinem Namen eine Kirche, welche nicht weit vom Flusse gelegen ist, und in welcher sein heiliger Leib noch ruht bis zur Stunde.

Der aus Afrika –Mauretanien- stammende St. Zeno lebte und wirkte Mitte des vierten Jahrhunderts in Verona. Nach alten Festkalendern werden in Verona drei Feste des heiligen Zeno gefeiert: der 12. April als Todestag (man vermutet, daß er 379 oder 380 gestorben ist), der 21. Mai als Tag der Translation und der 8. Dezember (362) für den Beginn des Bischofamtes.

Auszug aus „Zeno von Verona“ Habilitationsschrift von Dr. theol. Andreas Birgelmaier, Münster 1904

Kontaktieren Sie uns!

Bernd Zimmer
Geschäftsführung
Tel: 08091 5531000
Fax: 08091 5531108
E-Mail: gf@stzeno.de
Claudia Thurner
Personalleitung
Tel: 08091 5531121
Fax: 08091 5531117
E-Mail: personal@stzeno.de
Thorsten Wagner
Verwaltungsleitung
Tel: 08091 5531130
Fax: 08091 5531108
E-Mail: verwaltung@stzeno.de
Bernd Zimmer
Geschäftsführer
Tel: 08091 553 1000
E-Mail: info@bbw-kirchseeon.de
Arthur Böttcher
Ausbildungsleitung
Tel: 08091 553 1500
Fax: 08091 553 1502
E-Mail: ausbildung@bbw-kirchseeon.de
Franziska Elster
Internatsleitung
Tel: 08091 553 2451
Fax: 08091 553 1431
E-Mail: wohnen@bbw-kirchseeon.de
Martin Graß
Heimleitung
Tel: 08026 9757 11
Fax: 08026 9757 25
E-Mail: grass@st-zeno-schliersee.de
Jutta Maria Lehnert
Pflegedienstleitung
Tel: 08026 9757 14
Fax: 08026 9757 25
E-Mail: lehnert@st-zeno-schliersee.de
Petra Grünauer
Verwaltung/Anmeldung
Tel: 08026 9757 0
Fax: 08026 9757 25
E-Mail: gruenauer@st-zeno-schliersee.de
Sandra Dietrich
Verwaltung/Anmeldung
Tel: 08026 9757 0
Fax: 08026 9757 25
E-Mail: dietrich@st-zeno-schliersee.de
Thomas Oliv, StD
Schulleitung
Tel: 08091 / 5615 - 0
Fax: 08091 / 5615 - 29
E-Mail: sekretariat@bs-st-zeno.de
Erich Empl, SoKR
stellvertretende Schulleitung
Tel: 08091 / 5615 - 0
Fax: 08091 / 5615 - 29
E-Mail: sekretariat@bs-st-zeno.de
Beate Smita
Sekretariatsleitung
Tel: 08091 / 5615 - 0
Fax: 08091 / 5615 - 29
E-Mail: sekretariat@bs-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Büro - Leitung
Tel: 08061 - 938950
Fax: 08061 - 938952
E-Mail: kinderhaus@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Gelb - Krippe
Tel: 08061 - 9373712
E-Mail: camino.krippe@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Rot - Kindergarten
Tel: 08061 - 9392136
E-Mail: camino.rot@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Blau - Kindergarten
Tel: 08061 - 9392137
E-Mail: camino.blau@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Lila - Vorschule
Tel: 08061 - 9392138
E-Mail: camino.lila@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Kellerstraße
Orange - Hort
Tel: 08061 - 9392142
E-Mail: camino.orange@stiftung-st-zeno.de
Kinderhaus CAMINO Wildstraße
Grün - Krippe
Tel: 08061 - 9377250
Fax: 08061 - 9377252
E-Mail: wildstrasse@stiftung-st-zeno.de
Tanja Berghammer
Kinderhaus Leitung
Tel: 08091/5531800
Fax: 08091/5531810
E-Mail: glockenturm@stzeno.de
Thorsten Wagner
Verwaltungsleitung
E-Mail: Thorsten.Wagner@bbw-kirchseeon.de
Vogelnest
Krippengruppe
Tel: 08091/5531801
Eichhörnchennest
Krippengruppe
Tel: 08091/5531802
Fuchsbau
Kindergartengruppe
Tel: 08091/5531803
Udo Stock
Einrichtungsleitung
Tel: 08063-8046-11
E-Mail: udo.stock@johannesheim.stiftung-st-zeno.de
Lars Hoffmann
Erziehungsleitung
Tel: 08063-8046-12
E-Mail: lars.hoffmann@johannesheim.stiftung-st-zeno.de
Wilhelmine Hansen
Einrichtungsleitung
Tel: 08031/304090
Fax: 08031/3040918
E-Mail: hansen@kinderheim-schoeneaussicht.de
Klara Heilmann
Verwaltung
Tel: 08031/304090
Fax: 08031/3040918
E-Mail: verwaltung@kinderheim-schoeneaussicht.de
Sieglinde Pruy
Einrichtungsleitung
Tel: 08091/2734
Fax: 08091/538144
E-Mail: Sieginde.Pruy@bbw-kirchseeon.de

Schreiben Sie uns!